Hasloch: Heckenkopf S/O         Großheubach: Busigberg S

Startplatz: Heckenkopf       

Koordinaten: N 49:46.530  E 009:27.555 Startrichtung:  Süd/Ost   

Höhe Start NN: 305m   

Höhe Landeplatz NN: 136m   

Höhendifferenz: 169m         


Achtung:  

Der Startplatz   verfügt nicht mehr über eine Drachenrampe.


Auffahrt:  Nur mit dem Vereinsbus erlaubt! Es darf auf keinen Fall mit privaten PKW aufgefahren werden, auch nicht um nur das Gepäck hoch zu fahren. Wer sich nicht daran hält, bekommt nicht nur Startverbot, sondern auch mächtig Ärger mit uns!  Werden die Auffahrtsregeln nicht beachtet, so kann dies zum Verlust des Fluggebiets führen!


Besonderheiten:  Bei Ostlagen meist sehr gute Thermik. 


Landeplatz (Hasloch):   

Ausgerichtet: Ost/West 

Länge: 400m   

Höhe Landeplatz NN:  130m  

Abbauplatz: Einmündung Feldweg Besonderheiten:  Das Hafengebäude darf  nicht überflogen werden - Gegenanflug über dem Main! Landeverbot bei hohem Gras bzw. Heuernte.          

Gleitschirm:   Das Fluggelände ist nur für GS-Piloten mit unbeschränktem Luftfahrtschein (B-Lizenz) zugelassen.   


Ob der Vereinsbus fährt, hängt vom Engagement und der Tagesform der Vereinspiloten ab. Eine Auffahrt kostet 2,50 €.

Startplatz:  Busigberg  

Koordinaten: N 49:44.212  E  009:12.335 Rampestart Richtung:   Süd   

Höhe Start NN: 296m   

Höhe Landeplatz NN: 125m   

Höhendifferenz: 171m   

     

Auffahrt:   Der Weg bis zum Startplatz (Grillplatz) darf  nur von Drachenfliegern und vom Verein registrierten Fahrzeugen befahren werden, die aber sofort nach dem Abladen, wieder vor die Schranke gefahren werden müssen! Alle anderen Fahrzeuge dürfen nur bis zur Wegschranke fahren und dort am Parkplatz abgestellt, bzw. wenn dieser voll ist, vor der Wegkreuzung am Wegrand vernünftig geparkt  werden.   


Besonderheiten:    

Beste Startbedingungen:  Wind aus Süd,  

große, ebene Aufbaufläche. Im Frühjahr oft starke Thermik. Bei Wind aus Südwest: gefährliche Turbulenzen am Start!  Notlandeplätze sind NUR im Notfall zu benutzen.   


Gleitschirm: Das Fluggelände ist für GS-Piloten NUR mit unbeschränktem Luftfahrtschein
(B-Lizenz) zugelassen. 


Am Busigberg sind die Startbedingungen für den GS-Piloten recht anspruchsvoll. Daher sollte der GS-Pilot unter anderem die Technik des Rückwärtsstartens sicher beherrschen.

Hasloch: Röttberg S/W             Bürgstadt: Wannenberg W

Startplatz: Röttberg

Koordinaten: N 49:47.30  E 009:30.25 

Klippenstart Richtung: Süd/West   

Höhe Start NN: 290m   

Höhe Landeplatz NN: 135m   Höhendifferenz: 155m     
Achtung, es gibt hier  keine Drachenrampe mehr!!
Auffahrt: Auffahrt durch das Wohngebiet auf der nicht mehr asphaltierten Straße in Schrittgeschwindigkeit. Mit dem PKW darf nur bis zur Wegschranke gefahren werden, dann noch 400m Fußweg. Mit dem Vereinsbus kann bis zum Startplatz gefahren werden. Der Vereinsbus muss nach abladen wieder vor die Absperrung gefahren werden. 

Werden die Auffahrtsregeln nicht beachtet, so kann dies zum Verlust des Fluggebiets führen! 


Besonderheiten:    

Bei Wind aus West: gefährliche Turbulenzen am Start!   


Gleitschirm: Das Fluggelände ist für GS-Piloten mit unbeschränktem Luftfahrtschein (B-Lizenz) zugelassen. Die Startbedingungen für den GS-Piloten sind als anspruchsvoll zu bezeichnen.    

Startplatz: Wannenberg 

Koordinaten: N 49:43.19  E 009:17.17 Rampestart Richtung: West   

Höhe Start NN: 385m   

Höhe Landeplatz NN: 165m   

Höhendifferenz: 220m


Auffahrt: Bis zum Startplatz dürfen nur  vom Verein registrierte Fahrzeuge benutzt werden. Werden die Auffahrtsregeln nicht beachtet, so kann dies zum Verlust des Fluggebiets führen! 


Besonderheiten: Bei stärkerem Wind aus Nord/West bezw. Süd/West: gefährliche Turbulenzen am Start!    

Der Start ist SEHR anspruchsvoll und nur führ sehr erfahrende Piloten zugelassen.


Hinweis: Nach dem Landen, die Wiese sofort verlassen! Den Schirm (oder Drachen) auf dem dreieckigen Wiesenstück zwischen Bundesstraße und Flurbereinigungsweg zusammenlegen. Das gilt übrigens immer, nicht nur bei hohem Gras! 


Gleitschirm:  

Starten nur Vereinspiloten mit B-Schein erlaubt!